Eine erfolgreiche Woche für die Hotvolleygirls

In der ersten Novemberwoche standen gleich 2 Matches am Spielplan, die beide mit einem Sieg verbucht werden konnten.
 
SU Hotvolleys Ybbs gegen TV Oberndorf
3:1 (25:18; 25:15; 19:25; 25:20)
 
Zu Allerheiligen trafen die Hotvolleygirls auf die noch unbekannten Salzburgerinnen. Äußerst Spielsicher starteten die Ybbserinnen in das Match gegen Oberndorf. Mit druckvollem Service brachte man die Gegnerinnen schnell unter Kontrolle und somit ging Satz 1 mit 25:18 an die Heimischen.
Auch in Satz 2 ließen die Donaustädterinnen nichts anbrennen. Zwar spielten die Ybbserinnen nicht auf ihrem gewohnten Niveau, dennoch reichte es um Satz 2 mit 25:15 für sich zu entscheiden.
Erst in Satz 3 Riss, wie so oft, der Spielfaden. Die Eigenfehler summierten sich und die Salzburgerinnen hatten leichtes Spiel die Heimischen unter Druck zu setzen. Satz 3 musste somit mit 19:25 abgegeben werden.
Auch in Satz 4 haderten die Ybbserinnen mehr mit sich selbst, als ans Punktemachen zu denken. Erst gegen Ende blühte der Kampfgeist wieder auf und im Endspurt konnte noch ein 25:20 erreicht werden.  
Somit konnte sich die Kellum-Truppe die ersten 3 Punkte für die Tabelle sichern.
 
 
 
Union West Wien gegen SU Hotvolleys Ybbs
2:3 (22:25, 23:25, 25:17, 25:17, 12:15)
 
Am Samstag stand mit UWW der nächste Gegner am Parkett.
Durchwachsen starteten die Ybbserinnen in dieses Spiel. Das starke Service der Wienerinnen machte es den Hotvolleygirls nicht leicht, den Ball unter Kontrolle zu bringen und schnell hinkten die Ybbserinnen bei 5:10 einem 5 Punkte Rückstand hinterher. Doch im Laufe von Satz 1 fand die Kellum-Truppe wieder zurück ins Spiel und nach einem Kopf an Kopf rennen ging Satz 1 an Ybbs.
Auch Satz 2 verlief ähnlich, immer wieder konnte ein Vorsprung herausgespielt werden, der gegen Ende jedoch wieder verflog und es blieb spannend bis zum letzten Punkt der mit einem 25:23 geradenoch gerettet werden konnte.
Im verflixten 3. Satz kämpften die Ybbserinnen abermals mit sich selbst. Unkonzentriertheiten und Eigenfehler waren wieder der Gund für den Satzverlust bei 17:25.
Auch in Satz 4 schafften es die Donaustädterinnen noch nicht das Spiel wieder unter Kontrolle zu bringen und die Wienerinnen konnten mit einer Leichtigkeit das Spiel mit einem weiteren Satzgewinn ausgleichen.
Erst in Satz 5 zeigten die Ybbserinnen wieder ihren Siegeswillen und nach 3 Matchbällen ging dieser Satz endlich mit 15:12 an die Ybbserinnen.
 
5 wertvolle Punkte nehmen die Ybbserinnen nach dieser Woche mit auf das Tabellenkonto.
Bereits nächste Woche gibt es wieder die Chance zu Punkten und zwar am 17 Uhr im Freizeitzentrum Ybbs gegen TI-volley 2.
 
Kader: Verena Schirchl (K), Lisa Rappel (L), Daniela Rappl, Eva Pfeffer, Eva Kreinecker, Melanie Zeilinger, Constanz Widrich, Barbara Neumann, Silvia Schoder, Liesa Hurnaus, Katarzyna Wajsbard, Katri Elletzhofer, Andrea Höbinger
Coach: Dan Kellum
 
 
_______________________________________________________________________________________________________________________