Hart erkämpfter Sieg gegen den Tabellenführer

SU Hotvolleys Ybbs - UVV Seekirchen

3:2 (20:25, 25:19, 19:25, 25:22, 20:18)

 

Als Underdogs starteten die Ybbserinnen ohne druck ins Spiel, in Satz 1 konnten die Hotvolleygirls zwar teilweise gut mithalten, die Seekirchnerinnen behielten jedoch mit druckvollen Angriffen die Oberhand und sicherten sich diesen Satz mit 20:25.

In Satz 2 konnten sich die Donaustädterinnen jedoch besser auf die Gäste einstellen und mit taktischen Angriffen und einer souveränen Feldverteidigung konnten die stark spielenden Tabellenführerinnen in Schach gehalten werden. Lange kräfteraubende Ballwechsel waren die Folge, mit dem meist besseren Ende für die Wenzl-Truppe.

In Satz 3 spielten sich die Gäste, die sich ebenfalls wieder besser auf die Spielweise der Ybbserinnen eingestellt hatten. 19:25 das Endergebnis.

Mit viel Kampfgeist und Siegeswillen ging es in den 4. Satz. Ein Kopf- an Kopf- Rennen entstand, mit dem besseren Ende für die Donaustädterinnen, mit 25:22 konnte sich der Satz und somit auch 1 Punkt gesichert werden. 

In Satz 5 war wieder alles möglich. Bis gegen Ende des Spieles entstand wieder ein Schlagabtausch auf Augenhöhe. Den ersten Matchball holten sich die Ybbserinnen, der jedoch abgewehrt werden konnte, gefolgt von 2 Matchbällen für die Gäste, die auch nicht verwertet werden konnten. Erst beim 20:18 holten sich die Hotvolleygirls den unerwarteten Sieg gegen den Tabellenführer und somit 2 wichtige Punkte für die Tabelle. 

Zeit zum feiern blieb jedoch keine, denn bereits Tags darauf stand der nächste Gegner in der Heimhalle.