SU HOTVOLLEYS YBBS

Gemeinsam gewinnen

 

  • 1
  • 2
  • 3

Meisterschaftsspiele wieder im September!

 

 

SG SU Hotvolleys Ybbs gegen Langenlebarn (1:3) - SG SU Hotvolleys Ybbs-Melk gegen UVC Mank (3:0)

2 Spiele wie Tag und Nacht

Unterschiedlicher hätten die 2 Spiele an diesem Wochenende für die Ybbs-Melk Connection nicht ausgehen können. Am Samstag ging den Hotvolleygirls beim Match gegen Langenlebarn einfach gar nichts auf. Viele Eigenfehler und Unsicherheiten in fast allen Elementen machten Langenlebarn ein leichtes Spiel.  Das ernüchternde Endergebnis von 21:25; 19:25; 25:18 und 15:25 lässt für sich selbst sprechen.

Dass es die Ybbserinnen auch um Klassen besser können, bewiesen sie gleich Tags darauf beim Bezirksderby gegen den UVC Mank. Das Spiel vom Vortag wurde schnell vergessen und somit lag der Fokus wieder ganz klar darauf, 3 Punkte für die Tabelle zu holen. Bestens vorbereitet konnten die Donaustädterinnen gleich von anfang an durchstarten und alles funktionierte auf Anhieb. Ybbs konnte den Mankerinnen schnell ihr Spiel aufzwingen und dominierten das Match durchgehend. 3:0 (25:20; 25:21; 25:18) ist somit das tolle Ergebnis.

Trainer Thomas Tauchner zum Spiel: "Das Spiel heute war unser Stärkstes bisher. Wir waren perfekt auf den Gegner eingestellt und haben unser Spiel einwandfrei durchgezogen, so macht das Spaß." doch nicht nur Trainer und Spielerinnen waren begeistert, auch die heimischen Fans ließen sich schnell von den super Ballwechseln mitreißen und motivierten die Volleygirls mit ausgelassener Stimmung bis zum Sieg.


Großer Dank gilt natürlich auch unseren Matchpatronanzen der 2 Heimspiele:

Samstag: Mrs. Sporty Amstetten / www.mrssporty.at

Sonntag: Inaut Automation GmbH / www.inaut.net


Kader: Nina Schiefer (K), Lisa Rappel (L), Daniela Rappel, Lisa Schiefer, Manuela Handl, Katrin Ellezhofer, Melanie Zeilinger, Anna Giffinger, Petra Wenzl, Verena Schirchl


 

2. Landesliga YBBS - SV SCHWECHAT 3:1

Ybbs zwingt den Favoriten in die Knie

Mit nur einer knappen Niederlage verlief die Saison für Ybbs bisher nach Maß. Das gilt aber auch für die bisher ungeschlagenen Schwechater. Der Gegner nahm Ybbs im Vorfeld ernst und verstärkte sich mit Spielerinnen aus den Reihen der ersten Bundesliga. Doch den Ybbserinnen gelang ein Traumstart in den Satz und sie spielten eine komfortable Führung heraus. Druck im Angriff und am Service verhalf auch zur Führung im zweiten Satz. Die Mannschaft kämpfte um jeden Punkt und sicherte mit einer starken Verteidigungsleistung auch den zweiten Satz ab. Im dritten Durchgang wollte aber gar nichts laufen. Es wirkte aus brauchten die Gastgeber eine Verschnaufpause, sie unterlagen klar mit 9:25. Doch dann stellte Trainer Thomas Tauchner die Mannschaft noch einmal perfekt ein. Er vertrat den Landesliga-Trainer Fernando Gonzales. Sämtliche taktischen Tricks wurden ausgepackt und jede einzelne Spielerin konnte noch einmal alles aus sich herausholen. So peitschten die Zuschauer die Hotvolleys durch den vierten Satz, der bis zum Schluss sehr ausgeglichen verlief. Die eingewechselte Anna Giffinger machte mit einer sensationellen Serviceserie den Sack zu.

Trainer Tauchner: „Das war eine Partie auf sehr hohem Niveau. Gewonnen haben wir letztlich, weil wir in den entscheidenden Phasen einfach mehr Risiko genommen haben.“ Mit diesem Kraftakt sichert sich Ybbs den Platz an der Sonne und übernimmt die Tabellenführung. Vielleicht können sie Bisamberg und Schwechat im Rennen um den Aufstieg noch gefährlich werden.

Kader: Nadine Rigele (K), Barbara Neumann, Valerie Reichartzeder, Eva Glöckl, Constanze Widrich, Tatiana Miholova, Astrid Resch, Lucia Resch, Bianca Schönbichler, Isabella Reiter, Michaela Heigl, Anna Giffinger.
Trainer: Thomas Tauchner Co-Trainer: Nina Schiefer


 

SG SU Hotvolleys Ybbs-Melk gegen ASKÖ Linz/Steg/2 3:0

Hotvolleygirls nehmen wieder Kurs auf die Tabellenspitze


Nach der Niederlage vergangener Woche gegen Südstadt haben die Ybbserinnen beim Spiel gegen Linz/Steg wieder zu ihrer alten Form zurückgefunden. Locker und selbstsicher startete die Tauchnertruppe ins Spiel. Eine super Feldverteidigung, gezieltes Service und druckvolle Angriffe waren der Grundstein für einen erfolgreichen Spielverlauf. Auch der nervenaufreibende Spielstand zum Ende des ersten Satzes konnte die Ybbserinnen nicht aus der Ruhe bringen. Mit einem knappen 26:24 ging Satz 1 somit an Ybbs. Satz 2 war ebenfalls keine klare Angelegenheit, jedoch behielt die Ybbs-Melk-Connection immer die Oberhand und dominierte auch in diesem Satz mit 25:23. In Satz 3 war der Kampfgeist bei Linz dann endgültig hinüber. Mit einer starken Serviceserie etablierte sich Manuela Handl mit 19 Punkten zur Topscorerin und beendete Satz 3 mit einem anschaulichen 25:8. Das bedeutet 3 wichtige Punkte und Platz 2 in der Tabelle.

Kapitänin Nina Schiefer zeigt sich zufrieden: "Die Stimmung in diesem Spiel war super. Von Beginn an konnten wir gleich Druck machen und bis zum Ende hin gelang es uns diese Leistung zu halten."
Mit solch einem tollen Ergebnis wollen die Hotvolleygirls gleich nächstes Wochenende anknüpfen, da heißt der Gegner am Samstag um 17 Uhr Langenlebarn und am Sonntag steht mit Mank um 14 Uhr die Derbyrückrunde an. Beide Spiele finden im Feizeitzentrum Ybbs statt.

Mit neuem Sponsor zum Sieg: Das Logo der Ybbsiade ziert ab jetzt die Dressen der Hotvolleygirls.

Bei der Übergabe mit dem Spaßvogel: Obmann August Riess, Barbara Neumann, Katrin Elletzhofer, Petra Wenzl, Melanie Zeilinger, Bürgermeister Alois Schroll, Gemeinderätin Ulrike Schachner, Anna Giffinger, Manuela Handl, Trainer Thomas Tauchner v.l. Verena Schirchl, (K) Nina Schiefer, Daniela Rappel und Lisa Rappel


 

volleyteam Südstadt gegen SG SU Hotvolleys Ybbs-Melk 3:1

Nicht gerade in Bestform wurde die Reise in die Südstadt angetreten, auch der plötzlich verletzungsbedingte Ausfall der Mittespielerin Melanie Zeilinger brachte kein gutes Omen für das Spiel. Dennoch starteten die Hotvolleygirls selbstsicher in den ersten Satz, doch die routinierten Südstädterinnen hielten dagegen und konnten sich den ersten Satz klar mit einem 25:17 sichern. Auch in Satz 2 gab es für die Ybbserinnen nichts zu holen, erst nach einem strategischen Wechsel in der Aufstellung konnte Satz 3 mit 22:25 gesichert werden. Das reichte jedoch im 4. Satz nichtmehr und somit konnte die Tauchnertruppe in dieser Begegnung keine Punkte mit nach Hause nehmen.

"Wir laufen unserer Form nach und müssen schnell einen kompletten Reset schaffen, um nicht mehr Boden auf unsere Gegner zu verlieren. Das knappe Punkteverhältniss in der Tabelle zeigt, dass man niemanden unterschätzen darf und dass sich das Blatt schnell wenden kann. Noch ist alles offen." So das Resume von Trainer Thomas Tauchner.

Kader: Petra Wenzl, Manuela Handl, Melanie Zeilinger, Anna Giffinger, Katrin Elletzhofer Lisa Rappel (L), Daniela Rappel, Nina Schiefer (K), Verena Schirchl


 

Sponsoren & Unterstützer

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26

Kontakt

SU Hotvolleys Ybbs
Herrengasse 23
3370 Ybbs an der Donau
E-Mail: info@su-hotvolleys.at

 Facebook

 

 

Spielen Sie mit!

Unsere Mannschaften sind ständig auf der Suche nach Verstärkung.

Sprechen Sie uns einfach an!

Wann Training ist, erfahren Sie unter Menüpunkt Trainingszeiten.

Download Freewww.bigtheme.net/joomla Joomla Templates Responsive