SU HOTVOLLEYS YBBS

Gemeinsam gewinnen

 

  • 1
  • 2
  • 3

Meisterschaftsspiele wieder im September!

 

 

Gegen unsere Nachbarn leer ausgegangen

Nichts zu holen gab es Samstag für Ybbs II. Im der zweiten Begegnung der Landesliga mussten sie auswärts gegen Pöchlarn ran. Doch der Kader war verletzungsbedingt stark dezimiert und es wollte nichts so recht gelingen. So ging die Partie klar mit 3:0 aus. Nun gilt es die lange Pause bis zum nächsten Spiel zu nutzen und Defizite auszumerzen.

Kader: Nadine Rigele (K), Celina Haselreither (L), Nina Schiefer, Sarah Matejka, Eva Moser, Lisa Innerhuber, Nina Sponseiler.

___________________________________________________________________________________________________________________________

Die Siegesserie geht weiter

SU Hotvolleys Ybbs gegen UVC Zöfa Mank
3:0 (25:18; 25:20; 25:9)


3:0 Derbysieg gegen Mank vor voller Tribüne

Beim gut besuchten Bezirksderby gegen Mank wollten die Hotvolleygirls natürlich dem Erfolg der Vorwoche, diesmal vor heimischen Publikum, anknüpfen.
Gegen die neu formierte Truppe der Mankerinnen waren anfangs noch ein paar Unsicherheiten zu spüren, doch im Laufe des Satzes fingen sich die Donaustädterinnen und konnten mit dem nötigen Druck am Service und im Angriff Punkten. 25:18 ging daher an Ybbs.
Auch in Satz 2 konnte sich die Bician-Truppe mit großem Punktevorsprung absetzen, erst gegen Ende fingen sich die Gäste und konnten auch wieder Punkten, dennoch ging auch dieser Satz bei 25:20 an Ybbs.
In Satz 3 machten die Ybbserinnen dann kurzen Prozess. Mit einer konstanten Spielleistung und wenig Eigenfehlern gab es für Mank nichts mehr zu holen. 25:9 in Satz 3 und somit 3 weitere Tabellenpunkte war der verdiente Endstand für die Ybbserinnen.


Anders sah das Ergebnis allerdings Tags darauf beim Österreich Cup aus

SU Hotvolleys Ybbs gegen SG VB Sokol/Post
0:3 (12:25; 9:25; 14:25)

Gegen den Topfavoriten und Titelverteidiger Sokol/Post gingen die Hotvolleygirls eindeutig als Underdogs ins Rennen. Die Ybbserinnen konnten zwar ohne Druck in das Spiel starten, dennoch war der Respekt gegenüber der gegnerischen Mannschaft zu groß. Das hohe Niveau und die schnellen druckvollen Angriffe machten den Donaustädterinnen schwer zu schaffen. Zu selten konnte man den Schwechaterinnen stand halten und somit war das Spiel nach 1 Stunde und 8 Minuten mit einem 0:3 (12:25; 9:25; 14:25) auch schon wieder zu Ende.

"Das Spiel gegen Sokol/Post war als gutes Trainingsspiel für die Meisterschaft zu sehen. Wir haben gesehen, dass wir gegen stärkere Mannschaften unser Spiel konstanter aufbauen müssen, um die Eigenfehlerquote zu reduzieren und mehr Druck aufbauen zu können. Auch in der Meisterschaft werden wir noch auf starke Gegner treffen, da ist es wichtig nicht nachzulassen", so Trainer Jaroslav Bician.

Nächste Woche gehts bereits wieder weiter mit den Heimspielen.
Am Samstag um 17 Uhr begrüßen die Ybbserinnen den UVV Seekirchen und Tags darauf wird um 14 Uhr gegen den VC Dornbirn gespielt. Es bleibt also spannend.

Kader: Verena Schirchl (K), Lisa Rappel (L), Daniela Rappel, Katrin Elletzhofer, Melanie Zeilinger, Katarzyna Wajsbard, Nina Schiefer, Tatiana Mihalova, Petra Wenzl, Alexandra Pany, Eva Kreinecker, Constanze Widrich

Trainer: Jaro Bician

 

Herzlichen Dank an Johannes Riegler und Mag. Nina Ofner für die Übernahme der Matchballspende und der Matchpatronanz!!!

_______________________________________________________________________________________________________________________________

U15 am 9.10 in Mank

Am Sonntag bestritt unsere U15 die ersten Spiele dieser Saison in Mank.
Im ersten Match starteten die Hotvolleysgirls sehr unsicher und unkonzentriert ins Spiel gegen Waidhofen und  beendeten den ersten Satz mit 9 Punkte. Durch konstante Serviceleistung im zweiten Satz konnten sich die Ybbserinnen von Beginn an absetzen.  Jedoch gegen Ende passierten zu viele Eigenfehler und auch Satz 2 ging knapp an die Waidhofnerinnen. 
 
Ein ähnlicher Spielanfang, wie gegen Waidhofen, ereignete sich gegen Aschbach. Die Mädls ließen sich von den Gegnern und der Halle zu sehr beeindrucken und verloren dadurch an Motivation und den ersten Satz. Besser verlief es in Satz 2. Neu motiviert und konstant beendeten die Ybbserinnen den Satz mit 25:21. Diese Stimmung konnte auch im 3. Satz beibehalten werden und dieser wurde mit 15:11 gewonnen.
 
Kader: Döller Magdalena,  Elletzhofer Anna, Käfer Suna,  Laskaj Alexandra, Lechner Celia,  Roseneder Rosina, Silberknoll Vanessa
Coach: Riess Stefanie

______________________________________________________________________________________________________________________________

 

Gelungener Saisonauftakt der LL Mädels

Am Samstag startete die Landesliga mit komplett neuer Besetzung in die Saison. Diese Feuerprobe wurde jedoch bravourös bestanden, denn zuhause schlagen Sie Böheimkirchen 3:0 (25:14, 25:20, 25:21). "Wir haben trotz kurzer Vorbereitung sehr gut ins Spiel gefunden. In den wichtigen Spielphasen sind wir geduldig geblieben", zieht Kapitän Nadine Rigele Bilanz. Neo-Trainer Srdjan Vracaric fand taktisch einen guten Weg und hat die Mannschaft gut auf den Gegner eingestellt.

Kader: Nadine Rigele (K), Sara Hablecker (L), Tatiana Mihalova, Nina Schiefer, Sarah Matejka, Eva Moser, Monika Schinnerer, Lisa Innerhuber, Nina Sponseiler und Anna Marie Schmidthaler.
Trainer: Srdjan Vracaric

____________________________________________________________________________________________________________________________

Sponsoren & Unterstützer

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26

Kontakt

SU Hotvolleys Ybbs
Herrengasse 23
3370 Ybbs an der Donau
E-Mail: info@su-hotvolleys.at

 Facebook

 

 

Spielen Sie mit!

Unsere Mannschaften sind ständig auf der Suche nach Verstärkung.

Sprechen Sie uns einfach an!

Wann Training ist, erfahren Sie unter Menüpunkt Trainingszeiten.

Download Freewww.bigtheme.net/joomla Joomla Templates Responsive